Hilfe in schwierigen Zeiten

Volksbank: Vier Vereine erhalten eine Zuwendung / Feuerwehr erhält unter anderem eine Wärmebildkamera

Gorxheimertal/Überwald. Mit einem Gesamtbetrag in Höhe von 5550 Euro greift die Volksbank Überwald-Gorxheimertal vier Vereinen unter die Arme. Bei der Spendenübergabe am Donnerstagnachmittag in der Filiale in Trösel betonte Vorstandsmitglied Dirk Jalowiky, dass auch das Vereinsleben unter den Folgen der Pandemie gelitten habe – und immer noch leide. „Die Trainings, Besprechungen und Übungen konnten nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Einige Mitglieder sind auch ausgetreten, was wiederum zu finanziellen Einbußen geführt hat“, erklärte er den Anlass der Aktion.

Er bedankte sich bei den Vertretern für deren Engagement und überreichte anschließend die Spendenschecks, die für Anschaffungen und Projekte in der Sport- und Jugendarbeit vorgesehen sind. Für die Finanzierung der Ferienspiele erhielt der Förderverein Freunde der Steinachtal-Grundschule in Absteinach, vertreten von Martina Conrad, 550 Euro.

Silvia Möller von der TG Jahn Trösel bekam für die Anschaffung eines Lagercontainers und zweier Kassenhäuschen 1250 Euro. Über den gleichen Betrag durfte sich auch Jörg Rettig vom Förderverein SV Affolterbach freuen: Das Geld soll für ein Videoanalysesystem und Ausrüstung für die Jugendspieler verwendet werden. Mit der größten Summe wurde die Feuerwehr Gorxheimertal bedacht: Gemeindebrandinspektor David Engelhard durfte einen Scheck in Höhe von 2500 Euro für eine Wärmebildkamera, einen Stromerzeuger, ein Faltpavillon und ein Einsatz-Tablet entgegennehmen.

Auch Dennis Jaschik, künftiger Nachfolger des Vorstandmitglieds Rainer Jünger, freute sich über den Einsatz der Vereine. „Sie tun Gutes vor Ort, und das unterstützen wir sehr gerne“, betonte er und machte darauf aufmerksam, dass sich weiterhin jeder Verein um eine Spende bewerben kann. Weitere Informationen, unter anderem zu den Spendenbedingungen, gibt es unter unter der unten stehenden Homepage.

Quelle: Weinheimer Nachrichten / Odenwälder Zeitung vom 26.06.2021

Hochwasser in Gorxheimertal

Aufgrund des starken Regens wurde die Feuerwehr am 24.06.2021um 12:24 Uhr zu einem Einsatz „Technische Hilfeleistung, Wasser im Keller mit Eile“ gerufen. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass dieser Einsatz an diesem Tag nicht der letzte gewesen sein sollte.Zur ersten Einsatzstelle wurden die Helfer in die Daumbergstraße im Ortsteil Trösel gerufen. Dort füllten die großen Wassermassen den Kellerlichtschacht eines Gebäudes, brachten das Kellerfenster zum Bersten und in die Kellerwohnung lief Wasser. Nach Eintreffen der Helfer und Erkundung der Lage hatte der Hauseigentümer schon mit einer eigenen Pumpe einen großen Teil der Wassermassen aus der Kellerwohnung gepumpt. Die Feuerwehr unterstützte noch mit dem eigenen Wassersauger.Während dieses Einsatzes wurde die nächste Einsatzstelle über die Leitstelle mitgeteilt. Ein Teil der eingesetzten Kräfte fuhr an die Hauptstraße im Ortsteil Gorxheim. Der über die Ufer getretene Grundelbach drang in die Kellerwohnung eines am Bachlauf nahestehenden Wohnhauses ein. Hier mussten die Einsatzkräfte mit einer Tauchpumpe und einem Wassersauger die Kellerwohnung von Wasser und Schlammresten befreien.Zeitgleich zu diesem Einsatz eilte die nächste Meldung ein: Örtlicher Bauhof unter Wasser. Eine weitere Einsatzgruppe fuhr mit technischem Gerät in die Oberflockenbacher Straße. Die großen Wassermassen des dort verlaufenden Gängelbachs überfluteten die untere Hälfte des Bauhofgeländes inklusive der Räume im Erdgeschoss. Auch hier mussten die Helfer erst Wasser und anschließend Schlammreste beseitigen. Gegen 18 Uhr waren alle Einsätze beendet, die Gerätschaften wieder gereinigt, auf den Fahrzeugen verstaut und einsatzbereit.

3 Wärmebildkameras in Dienst gestellt

Die Feuerwehr Gorxheimertal konnte nach intensiver Auswahl- und Testphase verschiedener Hersteller und Modelle nun 3 Wärmebildkameras (WBK), die mittlerweile zur Standardbeladung bei Löschfahrzeugen gehören, in den Dienst stellen.

Die WBK´s dienen neben der Erkundung auch zur Personensuche sowie zum Aufspüren von Bränden und Glutnestern. Eine weitere Funktion ermöglicht Bilder für die nachträgliche Einsatzdokumentation aufzunehmen und zu speichern.

Diese Technik erleichtert den Helfern das zielorientierte Vorgehen und effektive, schnelle Hilfe.

Verkehrsunfall auf der K15

Heute in der Nacht wurde die Feuerwehr Gorxheimertal um 01:57 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der K15 Gorxheim Richtung Buchklingen alarmiert. Gemeldet wurde ein verunfallter PKW mit eingeklemmter Person. Mit drei Fahrzeugen rückten 10 Helfer zur Einsatzstelle aus. An der Einsatzstelle befand sich das verunfallte Fahrzeug abseits der Straße in Seitenlage. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde die sofortige Rettung der bewusstlosen Person eingeleitet. Parallel wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Nach der erfolgreichen Rettung wurde das verunfallte Fahrzeug mittels Seilwinde aus der Böschung geborgen und dem Abschleppdienst übergeben. Die Kreisstraße K15 war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache nahm die Polizei auf. Gegen 4:30 Uhr konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben und der Einsatz gegen 5:00 Uhr beendet werden.

Neuer Termin unserer Jahreshauptversammlung

Der geplante Termin unserer Jahreshauptversammlung am 30. Januar muss aufgrund der aktuellen Situation des Lockdown verschoben werden.

Als neuer Termin wurde der 19. Juni 2021 ab 20:00 Uhr festgelegt. Veranstaltungsort ist entweder das Gerätehaus oder das Bürgerhaus. Der endgültige Ort wird vorab nochmals bekanntgegeben.

Erfolgreiche Sammelaktion

Am gestrigen Samstag wurde bei traumhaftem Winterwetter durch den Feuerwehrverein die Sammlung der ausgedienten Christbäume für alle 3 Ortsteile organisiert.

6 Teams sammelten unter Corona-Regeln die bereitgestellten Bäume und freuten sich auch über einige Spenden.

Vielen Dank an alle Helfer und an die Bevölkerung für die tolle Unterstützung.

Die Bäume werden bei Gelegenheit durch den Bauhof gehäckselt, das Häckselgut steht wieder der Bevölkerung zur freien Verfügung.

Hierzu wird nochmals separat informiert.

Sammelaktion der ausgedienten Weihnachtsbäume am 09.01.2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am kommenden Samstag, 9. Januar, werden ab 09:00 Uhr die Christbäume in Gorxheimertal eingesammelt.

In den Jahren zuvor wurde die Christbaumsammelaktion sowohl von der Jugendfeuerwehr als auch vom Jugendförderverein (JFV) Unter-Flockenbach/Trösel durchgeführt. In diesem Jahr werden sich die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung, die weiter einsatzbereit bleibt, sowie der Jugendförderverein nicht an der Aktion beteiligen.

  • Der Feuerwehr-Verein organisiert die Sammlung am 09.01. unter Berücksichtigung der Hygieneregeln.
  • Die Bäume bitte ohne Christbaumschmuck + Lametta bis 09:00 Uhr an der Grundstücksgrenze zur Abholung bereitlegen.
  • Bitte nicht die Gehwege blockieren.
  • Die Sammlung erfolgt kostenlos.
  • Der Verein freut sich jedoch über eine Spende, die Corona-konform entgegengenommen werden kann.
  • Bitte keine Spenden an die Bäume hängen – um Fremdmotivation zu vermeiden.


Vielen Dank für Ihre Unterstützung – Und bleiben Sie gesund

Ihr Feuerwehrverein,
i.V. David Engelhardt

Einsatz – Technische Hilfeleistung am 27.11.2020

Am gestrigen Freitag wurden wir um 22:40 mit dem Stichwort „H1 – Hilfeleistung nach VU“ alarmiert. Unter der Leitung von Klaus Lemke rückten die ersten Kräfte zur Einsatzstelle aus. Weitere Einsatzkräfte blieben am Gerätehaus in Bereitschaft. An der Einsatzstelle, im Hof einer Bäckerei, war ein aus Richtung Abtsteinach kommender Mercedes auf einen im Hof geparkten VW aufgefahren. Durch den Aufprall gab es auch Beschädigungen an der Bäckerei. Die Fahrzeuginsassen wurden bei Ankunft nicht angetroffen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, schaltete den Mercedes stromlos, band ausgelaufene Flüssigkeiten und entfernte umherliegende Fahrzeugteile. Die Unfallursachen- und Fahrer-Ermittlung übernahm die Polizei, der ebenfalls anwesende Rettungsdienst musste nicht tätig werden.